Drucken

Vereinsgeschichte

Wie Alles begann!

Im April 2011 haben drei Billardfans einen gemütlichen Abend in der Lokalität des Ball-a-Ball Halberstadt verbracht. An diesem Abend wird von einigen damaligen Mitgliedern des BC Ball-a-Ball die Idee geboren, dass man sich um ein eigenes Vereinsheim bemüht. Damit nicht genug, wurde eine weitere Idee ins Leben gerufen, nicht nur einfach einen Verein zu gründen, sondern das Ansehen des Billardsports zu steigern. Somit stand ein grobes Fundament für die erste Billardschule in Sachsen-Anhalt, die sich ausschließlich um die Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen widmen möchte.

Jeder Einzelne der Anwesenden wusste, dass es ein langer Weg sein würde.

 

In anderen Bundesländern wird bereits sehr viel für diese begeisternde Sportart getan, nur die sogenannten „neuen“ Bundesländer haben da etwas Nachholbedarf. Zurückzuführen ist das nicht zuletzt auf die begrenzten, ja sehr geringen privaten und öffentlichen finanziellen Mittel.

 

In den folgenden Monaten hatten wir viele Gespräche um den Ziel näher zu kommen. Wir gaben uns die Zeit, um den Kindern und Jugendlichen eine wirklich gelungene Sache zur Verfügung stellen zu können. Als erstes musste für die Verwirklichung dieser Idee die Mehrheit im Verein gefunden werden. Leider verliefen die Gespräche mit dem Vorstand im Sande. Die Hoffnung die wir hatten, diesen Verein für unsere Sache zu gewinnen, wurde im Keim erstickt, denn in diesem Punkt fand sich im Vorstand keinerlei Diskussionsbedarf, was wir sehr bedauerten.

 

Der Umstand, dass der Ideengeber 5 Tage nach diesem Gespräch für diese Lokalität mit Hausverbot (eine öffentliche Stellungnahme des Betreffenden folgt in Kürze) belegt wurde, erschwerte die Sache noch mehr.

 

Viele Mitglieder des Ball-a-Ball trennten sich von diesem Verein um die Idee von einem eigenen Vereinsheim verwirklichen zu können. Dies führte zu vielen Unruhen, die, das hoffen wir, eines Tages der Vergangenheit angehören.

 

Im Februar 2012 wurde dann durch 9 Mitstreiter der neue Verein „Billard-Schul-Club (BSC) Rotation Halbertstadt e.V. i.G. ins Leben gerufen und alle hierfür erforderlichen Anträge wurden gestellt. Bereits im April erhielten wir die Bestätigung über die vollzogene Eintragung in das Vereinsregister vom Amtsgericht Stendal und konnten nunmehr den Namenszustaz „i.G.“ streichen.

 

Der März war der Monat, wo wir auf unserem Fundament die Mauern errichteten. Die langen Verhandlungen über das zukünftige Objekt trugen Dank des Freiherrn von König endlich Früchte. Der Mietvertrag wurde unterzeichnet und wir begonnen noch im selben Monat mit der Renovierung. Unsere zukünftige Arbeit kann auf großzügigen 325 m² stattfinden.

Gleichzeitig begaben wir uns auf die Suche nach Sponsoren. Hier erlitten wir jedoch einen herben Rückschlag. Die Lotto-Toto GmbH in Magdeburg, die schon einige Billardvereine Sachsen-Anhalts finanziell unterstützt hat, erteilte uns mit dem Hinweis auf viele vorliegende Anträge und der Bemerkung „man müsse Prioritäten setzen“ eine Absage. Es ist für uns nicht nachvollziehbar, das eine Einrichtung, wie die von uns geplante Billardschule, nicht zu den förderungsfähigen Prioritäten im Land gehört.

hier die ersten Bilder unserer Billardschule:

Catering 001
Catering 001
Catering 002
Relaxzone 001
Relaxzone 002
Relaxzone 003
Smokearea 001
Smokearea 002
Table 001
Table 002
Table 003
Table 004

All dies ist für uns jedoch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Wir halten an unserem Ziel fest und werden die Mauern mit Leben erfüllen. „YES WE CAN“

 

Allen kleinen und großen Helfern die uns bisher unterstützt haben und uns auch weiter unterstützen werden an dieser Stelle ein großes Dankeschön!!!

 

Nun noch eine Bitte, alle Firmen und Institutionen die sich für unseren Sport interessieren und uns , wie auch immer unterstützen möchten können gern mit uns über unsere Website www.bsc-rotation-halberstadt.de/impressum Kontakt aufnehmen. Hier finden Sie die erforderlichen Kontaktdaten und können sich schon vorab weiter ein Bild über uns machen.

 

In diesem Sinne vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Verein und wie wir sagen: „Gut Stoß“.

Zeitleiste